Miteinander Anpacken – Füreinander strahlen

Mehrgenerationenhäuser gibt es fast überall in Deutschland. Als Begegnungsorte fördern sie das nachbarschaftliche Miteinander und tragen zur Attraktivität der Kommunen bei. Erfahren Sie hier mehr über die Angebote. Mehr erfahren

Eine App für alle

Digitale Kommunikationswege helfen den Mehrgenerationenhäusern, während der Corona-Pandemie mit Menschen in Kontakt zu bleiben – so zum Beispiel Apps, wie die des Mehrgenerationenhauses Alte Schule Ottelau in Herford.

Mehr erfahren
Hand hält ein Handy, auf dem die App des Mehrgenerationenhauses Alte Schule Ottelau geöffnet ist.

„Viel mehr als Tanztraining“

Was bedeuten kulturelle Angebote für das Miteinander der Generationen? Juliane Lehmann erzählt, was sie in ihren vier Jahren als ehrenamtliche Tanztrainerin im Mehrgenerationenhaus erlebt hat.

Mehr erfahren

Aufzeichnung der Auftaktveranstaltung

Gute Nachrichten für alle, die die Auftaktveranstaltung des Bundesprogramms Mehrgenerationenhaus. Miteinander – Füreinander verpasst haben: Die Aufzeichnung ist nun online.

Mehr erfahren
Bundesfamilienministerin Franziska Giffey im Gespräch mit der Moderatorin, die Ministerin trägt eine blaue Bluse.

Kick-Off-Video zum Programmstart

Zum Start des Bundesprogramms Mehrgenerationenhaus. Miteinander – Füreinander hat Bundesamilienministerin Franziska Giffey das MGH-Logo auf eine Reise durch Deutschland geschickt. Film ab!

Mehr erfahren
Bundesfamilienministerin Franziska Giffey vor einer dunkelblauen Wand, sie gibt das MGH-Logo als 3D-Version aus dem rechten Bildrand heraus.

Digitaler Startschuss in die neue Förderphase

Das Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus. Miteinander – Füreinander feierte am 23. Februar Premiere. Die neue Förderphase bietet 530 Mehrgenerationenhäusern für acht Jahre Planungssicherheit.

Mehr erfahren

Aktuelles

Das bewege ich - Engagierte Berichten

Alle anzeigen

Christian Wolf

Ich führe mein Angebot jetzt einfach online fort.

Im Jahr 2015 wendet sich Christian Wolf an das Mehrgenerationenhaus in Nürnberg. Er will den Menschen helfen, die in Nürnberg ein neues Zuhause suchen. Seitdem engagiert er sich regelmäßig.

Zum Interview

Themenverwandte Bundesprogramme